Wein-Knigge

Die wichtigsten Regeln im Umgang mit Wein für zuhause und im Restaurant.

Auswahl

Der Wein wird immer vom Gastgeber ausgewählt unter Berücksichtigung der Weinvorlieben des Gastes. Lassen Sie sich vom Oenologen, Sommelier oder Kellner beraten. Anschliessend entscheidet man selbst, welcher Wein bestellt wird

Anstossen

Der häufigste Fehler: Es wird nicht mehr angestossen, sondern das Glas wird erhoben und man blickt seinem Gegenüber in die Augen. Vor allem im geschäftlichen Umfeld und in grösseren Gruppen wird auf das Anstossen verzichtet. Es wird nur mit Wein angestossen und nur mit gefüllten Gläsern. Der richtige Zeitpunkt: vor dem Salat. Das Zeichen zum Trinken erteilt der oder die Gastgeberin. Falls er es vergessen sollte oder beschäftigt ist, so übernimmt dies der älteste Herr am Tisch.

Aussschank

Der Wein im Glas sollte die gleiche Temperatur wie der nachzuschenkende Wein haben.
Weiss-, Rosé- und leichte Rotweine werden nachgeschenkt, wenn sich noch ca.
1 bis 2 cm Wein im Glas befindet.
Nach Möglichkeit wird im Restaurant nie selber aus der Flasche nachgeschenkt. Wenn kein Personal das Nachschenken übernimmt, darf der Gastgeber oder die Gastgeberin das Nachschenken übernehmen. Bei Gruppen ist immer der Herr für die Dame rechts von ihm verantwortlich. Er ist dafür besorgt, dass die Dame genügend Wein, Wasser und Brot hat.

Bei neu geöffnetem Wein gleicher Sorte und gleichem Jahrgang benutzt der Gastgeber zum Degustieren ein frisches Glas. Ist der Wein in Ordnung, schenkt er seinen Gästen in deren Gläser nach.

Bei schwerem Rotwein wartet der Gastgeber ab, bis seine Gäste ausgetrunken haben. Erst dann beginnt er mit dem Nachschenken. Sitzt ein Teil der Gäste noch vor halbvollen Gläsern, fragt der Gastgeber diese, ob er den Gästen mit bereits leeren Gläsern nachschenken darf. 

Die Gäste sollten nie vor einem leeren Glas sitzen. Zu schnelles Nachschenken wirkt jedoch aufdringlich.

Do‘s

  • Den Gast nach seinen Weinvorlieben fragen
  • Das Glas vor dem ersten Schluck erheben mit Blickkontakt in die Tischrunde
  • Vor dem Trinken den Mund an der Serviette abtupfen 
  • Den Wein vor dem Eintreffen des Besuchs probieren

Dont's

  • Gleichzeitig essen und trinken, bzw. mit vollem Mund trinken
  • Weingläser bis oben füllen
  • Weingläser am Kelch halten
  • Den Wein beim Probieren langfädig beschreiben
  • Den Wein im Keller holen wenn die Gäste bereits eingetroffen sind
  • Mit Champagner und im Geschäftsumfeld anstossen