Meine Macken, Deine Macken: Leben im Grossraumbüro

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit im 2015 ist das Thema „Verhalten in Grossraumbüros“. Das Thema Grossraumbüros beschäftigt mich nun seit über 10 Jahren und ich habe es von verschiedenen Blickwickeln kennengelernt. Von der Beschaffung, als Mitarbeiterin und durch meine Tätigkeit als Knigge-Trainerin beim Unterrichten von guten Umgangsformen im Büro.

Meinen Knigge für Grossraumbüros werde ich in einem der nächsten Blogposts vorstellen. Was aber ebenso wichtig ist wie das Einhalten von ein paar elementaren Regeln, ist die respektvolle Haltung gegenüber meinen unmittelbaren Büronachbarn und die Bereitschaft, sich in andere Personen einzufühlen.

Wenn ich jemanden mag, ihn kenne und ihn verstehe, so stören mich die kleinen „Macken“ des Gegenübers viel weniger. Im Gegenteil, sie machen ihn einzigartig. Auch einmal grosszügig über die Schwächen des Andern hinwegzusehen hilft enorm und erhöht die Bereitschaft meines Gegenübers auch bei meinen kleinen Macken einmal eine Auge zuzudrücken und nicht gleich Alarm zu schlagen oder beim Chef zu reklamieren.

Die Energie, die ich benötige, weil ich jemanden nicht mag oder weil er mich stört, fehlt mir später bei der Arbeit. Vielfach entstehen aus Büronachbarschaften Freundschaften, die wir auch nach einem Stellenwechsel weiterpflegen. In diesem Sinne ist ein Grossraumbüro immer ein Gewinn, auch wenn es manchmal nicht ganz einfach ist.

Welche Erfahrungen haben Sie in Grossraumbüros gesammelt?  Ich freue mich auf die Kommentare und wünsche Ihnen alles Gute für 2015!